Gasaustritt an einem Flüssiggastank; Wiedenbrügge

Gasaustritt an einem Flüssiggastank

Durch ein defektes Ventil an einem ca. 3000 l fassenden Flüssigkeitstankkam es am Freitagabend zu einem Austritt des Inhaltes. Gegen 20.30 Uhr bemerkten die Bewohner des Hauses in der Straße Im Alten Dorf in Wiedenbrügge, ein zischen und einen typischen Gasgeruch und alarmierten sofort die Feuerwehr. Die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg/ Nienburg alarmierte daraufhin die Feuerwehren Wiedenbrügge, Bergkirchen, Wölpinghausen, Hagenburg/ Altenhagen, Sachsenhagen und Nienbrügge. Mit mehreren Atemschutzgeräteträgern wurde mit mehreren Gasmeßgeräten die Umgebung des Flüssigkeitstanks auf eine explosionsfähige Atmosphäre gemessen. Diese konnte aber nur in unmittelbarer Nähe des Ausströmungsortes am Ventil gemessen werden. Mit Wasser wurde der Tank gekühlt und die Gase niedergeschlagen. Bis zum eintreffen einer angeforderten Fachfirma wurden regelmäßig  Kontrollen mit den Gasmessgeräten durchgeführt. Durch die Fachfirma wurde das Flüssiggas abgepumpt und das defekte Ventil ausgewechselt. Zur Sicherheit der eingesetzten Atemschutzgeräteträger stand ein Rettungswagen des DRK Schaumburg in Bereitstellung. Nach vier Stunden konnten dann die Feuerwehren wieder einrücken.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Unklares Feuer; Wölpinghausen

Brennendes Unrat

Am Mittwochabend wurden die Feuerwehren Wölpinghausen, Bergkirchen und Wiedenbrügge zu einem unklaren Feuer in Wölpinghausen alarmiert. In der Fürst-Wolrad-Strasse entdeckten die Einsatzkräfte brennendes Unrat. Mit einem C-Strahlrohr wurden das Feuer abgelöscht. Nach 30 Minuten konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus; Hagenburg

Hund gerettet

Mehrere Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen sind am Sonntagmittag in die Altenhäger Straße inHagenburg gerufen worden.
Aufmerksame Nachbarn hatten einen Warnton aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses wahrgenommen und den Notruf gewählt. Da niemand auf Klingeln reagierte, Brandgeruch wahrnehmbar war und ein Rauchmelder ausgelöst hatte, musste die Feuerwehr sich einen Zugang zum Gebäude verschaffen.
Ein Trupp unter Atemschutz ging in das Gebäude vor und konnte aus der verrauchten Wohnung einen Hund retten. Schnell stand fest, dass Essen auf dem Herd vergessen wurde. Die Brandschützer brachten den Topf ins Freie. Eingesetzt wurde zudem ein Hochdrucklüfter.
Die Bewohner waren nicht zu Hause. Nach etwa 40 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehren beendet und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Übergabe Tombolaerlös; Wölpinghausen

Jugendfeuerwehr erhält Tombolaerlös

Den Erlös der Tombola des Wölpinghäuser Weihnachtsmarktes in Höhe von 250 € erhielt in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr Wölpinghausen.
Bürgermeister Joachim Schwidlinski überraschte die Jugendlichen und Jugendfeuerwehrwartin Victoria Beier am Montagabend im Feuerwehrhaus und übergab einen symbolischen Scheck.
Die Jugendlichen und Betreuer unterstützen die Organisatoren des Wölpinghäuser Weihnachtsmarktes und übernahmen den Losverkauf. Der Erlös in Höhe von 250 € kommt der Jugendfeuerwehr zugute und hilft den Jugendwarten attraktive Dienste, die mit Eintrittsgelder verbunden sind, durchzuführen. Im Namen der Jugendfeuerwehr bedankte sich Victoria Beier bei Joachim Schwidlinski für die finanzielle Unterstützung der Jugendarbeit.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

BMA; Bergkirchen

Essen löst Rauchmelder aus

Am Sonntagabend, wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Wohnheim nach Bergkirchen alarmiert.
Beim eintreffen der ersten Einsatzkräfte lief bereits die Räumung des Gebäudes durch die Mitarbeiter des Wohnheims. Nach schneller Erkundung stellte man fest das es sich um angebranntes Essen handelte und Entwarnung gegeben werden konnte. Somit konnte auch der Rettungswagen des ASB aus Rehburg wieder einrücken.
Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Bereich Rauchfrei gemacht und anschließend dem Betreiber wieder übergeben. “Die Räumung des Wohnheimes hatte sehr gut funktioniert”, resümierte Einsatzleiter Jörg Wunnenberg “alles lief Hand in Hand”.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Jahreshauptversammlung der Aktiven; Wölpinghausen

Führungswechsel nach elf Jahren

Nach elf Jahren mit Ralf Hermann als leitenden Ortsbrandmeister musste dieses Jahr neu gewählt werden. Ralf Hermann wurde im Juni als nachfolger von Joachim Muth zum Gemeindebrandmeister ernannt. Die Nachfolge von Ralf Hermann übernimmt der bisherige Stellvertreter Thomas Hein, der bisherige Gruppenführer Björn Wolter wird neuer Stellvertreter, dessen Posten als Gruppenfüher wird mit Nils Pommer neu besetzt.
Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 60 jährige Mitgliedschaft konnte Gemeindebrandmeister Joachim Muth bei der diesjährigen Jahresdienstversammlung der Feuerwehr Wölpinghausen, Ernst Overmeyer überreichen.
Für passive Mitgliedschaft wurden Reinhard Türnau (25 Jahre), Frank Schrage (40 Jahre) und Heinrich Hasemann (50 Jahre) geehrt.
Daniel Hohmeier und Lars Pommer wurden zu Oberfeuerwehrmännern und Marvin Wolter und Maik Brandes zu Hauptfeuerwehrmännern befördert.
Wir konnten die ersten KF-Mitglieder in die Aktiven Reihen übernehmen. Es sind: Annika Brandes, Antigone Wittke, Till Bohnhorst und Timo Hermann. Alle vier sind schon zur Truppmann-Ausbildung angemeldet.
Im vergangenen Jahr wurden auch Lehrgänge absolviert: In der Kreisausbildung besuchte Florian Brandes einen Maschinistenlehrgang, bei der NABK hat Marco Nötel einen Lehrgang für Technische Hilfeleistung besucht.
Die Freiwillige Feuerwehr Wölpinghausen bestand am 31.12.2017 aus 194 Mitgliedern. Davon 14 Jugendfeuerwehrmitglieder und 11 Kinderfeuerwehrmitglieder. Außerdem gab es drei neue Mitglieder.
Im Jahr 2017 gab es insgesamt 27 Einsätze. Davon 10 Brandeinsätze, 7 Technische Hilfeleistungen, 3 Alarmübungen und 7 BMA-Alarme, sowie 4 Fehlalarme.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

BMA AWS; Sachsenhagen

Gleich dreimal rückten die Feuerwehren aus

Am Silvestermorgen rückten die Feuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen gegen 4:00 Uhr, 5:30 Uhr und 8:40 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Entsorgungszentrum in Sachsenhagen aus.
Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten in allen Fällen schnell Entwarnung geben.
Ein Techniker wurde zur Überprüfung des auslösenden Melders verständigt.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Jahreshauptversammlung Jugendfeuerwehr; Wölpinghausen

Annika Brandes zum fünften Mal Dienstbeste

Annika Brandes wurde bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Wölpinghausen, durch Jugendfeuerwehrwartin Victoria Beier, bereits zum fünften Mal für ihre seht gute Dienstbeteiligung geehrt. Von 41 Diensten nahm Annika Brandes an 39 Diensten teil. Auf dem zweiten Platz und dritten landeten Antigone Wittke mit 37 Diensten und Timo Hermann mit 36 besuchten Diensten.
So standen im vergangenen Jahr für die 14 Jugendlichen zahlreiche Wettbewerbe auf dem Programm. Neben den Winterwettbewerben gehörten auch die Samtgemeinde- und Kreiswettbewerbe zum Dienstplan.
Das Kreiszeltlager in Rinteln verbleibt den Kindern in guter Erinnerung. Von Wimpel klau und Spaß an den Spielen war dort alles dabei. Am Bowlingturnier der Kreis-Jugendfeuerwehr haben die Jugendlichen ebenfalls teilgenommen und konnten dort den 5.Platz gewinnen. Im Januar sammelte die Jugendfeuerwehr die ausgedienten Weihnachtsbäume in Wölpinghausen ein. Diese Veranstaltung ist für 2018 wieder auf dem Dienstplan vermerkt.
Zur jahrelangen Tradition der Jugendfeuerwehr gehört es, Ende November ein Luftgewehrschießabend im Schützenhaus durchzuführen. Diesen Wettbewerb konnte Leon Bohnhorst vor Antigone Wittke für sich entscheiden.
Bei der Wahl des Jugendsprechers wurden Leon Bohnhorst und Annika Brandes einstimmig wiedergewählt.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Verkehrsunfälle in der Samtgemeinde Sachsenhagen

Schneefall sorgt für Unfälle

Am Sonntagabend wurden die Feuerwehren Wölpinghausen, Wiedenbrügge, Bergkirchen und Hagenburg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.
Auf der Landesstraße 453 kurz vor der Einmündung “Im Alten Dorfe” kam ein Fahrzeug von der Straße ab und kippte in einem Graben. Die Fahrerin konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr von Ersthelfern befreit werden. Der Rettungsdienst versorgte die Patientin und transportierte sie in ein Krankenhaus. Die Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle ab und stellten sicher das keine Betriebsstoffe austraten. Dazu wurde das seitlich liegende Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt.

Noch während die letzen Aufräumarbeiten liefen wurden die Feuerwehren Wölpinghausen, Wiedenbrügge und Bergkirchen zu einem weiteren Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 441 kurz hinter Hagenburg in Richtung Wunstorf beordert. Auch dort kam ein Fahrzeug von der Straße ab und landete kopfüber in einem Graben. Die Person konnte auch hier von Ersthelfern aus dem Wrack befreit werden, dabei verletzte sich ein Ersthelfer an der Hand. Der Fahrer sowie der Ersthelfer wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.Nach dem sichern der Einsatzstelle und der Kontrolle auf auslaufende Betriebsstoffe konnten die Feuerwehren wieder in ihren Standorten einrücken.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Holzbänke für die Feuerwehr; Wölpinghausen

Neue Bänke für die Feuerwehr

Auf den neuen spendierten Bänken für die Ortsfeuerwehr Wölpinghausen haben Ortsbrandmeister Ralf Hermann und Uwe Brinkmann schon einmal Platz genommen.
Uwe Brinkmann vom Ingenieurbüro Brinkmann aus Wölpinghausen übergab drei neue Holzbänke an die ehrenamtlichen Brandschützer.
“Die alten Bänke sind in die Jahre gekommen und nicht mehr zu gebrauchen. Besonderer Dank galt daher Uwe Brinkmann vom Ingenieurbüro Brinkmann, der die neuen Sitzgelegenheiten für die Feuerwehr spendierte.” so Ralf Hermann.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

neuer Gemeindebrandmeister; Wiedenbrügge

Wechsel in Führungsposition:
Ralf Hermann wird Gemeindebrandmeister

Sachsenhagen (sg). Am 20.06.2017 wurde die Vorschlagswahl zum Gemeindebrandmeister durchgeführt. Die Wahl eines neuen Gemeindebrandmeisters wurde notwendig, da Joachim Muth ab 01.07.2017 zum Abschnittsleiter Nord des Landkreises Schaumburg berufen wurde.
Im Feuerwehrhaus Wiedenbrügge stellten sich Ralf Hermann (Wölpinghausen) und Stefan Grzenkowski (Hagenburg-Altenhagen) zur Wahl. Die Ortsbrandmeister und Stellvertreter sprachen sich in der Wahl mehrheitlich für Ralf Hermann als neuen Gemeindebrandmeister aus. Hermann erhielt neun Stimmen, Grzenkowski vier Stimmen. Der Samtgemeinderat muss dem Wahlvorschlag noch zustimmen. Bei dieser Gelegenheit ließ es sich der Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeyer nicht nehmen, die Ernennungsurkunden für das Ehrenbeamtenverhältnis an die neu oder wiedergewählten Ortsbrandmeister und deren Vertreter zu überreichen. Der langjährige stellvertretende Ortsbrandmeister der Feuerwehr Nienbrügge, Uwe Gellrich erhielt die Entlassungsurkunde. Als kleine Aufmerksamkeit erhielt Gellrich, der die Funktion des Stellvertreters seit 18 Jahren innehatte, ein kleines Geschenk des Samtgemeindekommandos.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Spendenübergabe; Wölpinghausen

Kinder- und Jugendfeuerwehr erhalten Spende

Am zweiten September Wochenende fand in Wölpinghausen das jährliche Erntefest statt. Einen Teilerlös von der Versteigerung der Erntekrone erhielt der Wölpinghäuser Feuerwehrnachwuchs. Einen symbolischen Scheck übergab kürzlich Uwe Brinkmann von der Interessengemeinschaft Erntefest Wölpinghausen an die Kinder- und Jugendfeuerwehr.
Victoria Beier und Simone Hermann bedankten sich zusammen mit den Kindern und Jugendlichen bei Uwe Brinkmann für die Spende. “Die finanzielle Unterstützung durch die Interessengemeinschaft hilft uns, den Dienst attraktiver zu gestalten.”
Die Kinder- und Jugendfeuerwehren arbeiten unentgeltlich, d.h. es gibt keine Mitgliedsbeiträge für eine Mitgliedschaft. Über Spenden werden u.a. besondere Dienste, wie z.B. Ausflüge ins Ramba Zamba, Kino oder Tshirts für die Nachwuchsgruppen finanziert.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen