Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus; Hagenburg

Hund gerettet

Mehrere Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen sind am Sonntagmittag in die Altenhäger Straße inHagenburg gerufen worden.
Aufmerksame Nachbarn hatten einen Warnton aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses wahrgenommen und den Notruf gewählt. Da niemand auf Klingeln reagierte, Brandgeruch wahrnehmbar war und ein Rauchmelder ausgelöst hatte, musste die Feuerwehr sich einen Zugang zum Gebäude verschaffen.
Ein Trupp unter Atemschutz ging in das Gebäude vor und konnte aus der verrauchten Wohnung einen Hund retten. Schnell stand fest, dass Essen auf dem Herd vergessen wurde. Die Brandschützer brachten den Topf ins Freie. Eingesetzt wurde zudem ein Hochdrucklüfter.
Die Bewohner waren nicht zu Hause. Nach etwa 40 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehren beendet und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

BMA; Bergkirchen

Essen löst Rauchmelder aus

Am Sonntagabend, wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Wohnheim nach Bergkirchen alarmiert.
Beim eintreffen der ersten Einsatzkräfte lief bereits die Räumung des Gebäudes durch die Mitarbeiter des Wohnheims. Nach schneller Erkundung stellte man fest das es sich um angebranntes Essen handelte und Entwarnung gegeben werden konnte. Somit konnte auch der Rettungswagen des ASB aus Rehburg wieder einrücken.
Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Bereich Rauchfrei gemacht und anschließend dem Betreiber wieder übergeben. “Die Räumung des Wohnheimes hatte sehr gut funktioniert”, resümierte Einsatzleiter Jörg Wunnenberg “alles lief Hand in Hand”.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

BMA AWS; Sachsenhagen

Gleich dreimal rückten die Feuerwehren aus

Am Silvestermorgen rückten die Feuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen gegen 4:00 Uhr, 5:30 Uhr und 8:40 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Entsorgungszentrum in Sachsenhagen aus.
Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten in allen Fällen schnell Entwarnung geben.
Ein Techniker wurde zur Überprüfung des auslösenden Melders verständigt.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen

Verkehrsunfälle in der Samtgemeinde Sachsenhagen

Schneefall sorgt für Unfälle

Am Sonntagabend wurden die Feuerwehren Wölpinghausen, Wiedenbrügge, Bergkirchen und Hagenburg zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.
Auf der Landesstraße 453 kurz vor der Einmündung “Im Alten Dorfe” kam ein Fahrzeug von der Straße ab und kippte in einem Graben. Die Fahrerin konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr von Ersthelfern befreit werden. Der Rettungsdienst versorgte die Patientin und transportierte sie in ein Krankenhaus. Die Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle ab und stellten sicher das keine Betriebsstoffe austraten. Dazu wurde das seitlich liegende Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt.

Noch während die letzen Aufräumarbeiten liefen wurden die Feuerwehren Wölpinghausen, Wiedenbrügge und Bergkirchen zu einem weiteren Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 441 kurz hinter Hagenburg in Richtung Wunstorf beordert. Auch dort kam ein Fahrzeug von der Straße ab und landete kopfüber in einem Graben. Die Person konnte auch hier von Ersthelfern aus dem Wrack befreit werden, dabei verletzte sich ein Ersthelfer an der Hand. Der Fahrer sowie der Ersthelfer wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.Nach dem sichern der Einsatzstelle und der Kontrolle auf auslaufende Betriebsstoffe konnten die Feuerwehren wieder in ihren Standorten einrücken.

Presseteam der Freiwilligen Feuerwehren
der Samtgemeinde Sachsenhagen